Kategorien
Gesellschaftliches Politik Religion

CSU will Sex vor der Ehe legalisieren

Horst Seehofer
Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU): Die CSU wird grüner! Foto: Freud / Lizenz: CC BY-SA 3.0

Die CSU will moderner und für die junge, liberale und grüne Generation attraktiver werden. Was viele nicht wissen, bis heute ist Sex vor der Ehe in Deutschland offiziell verboten, auch wenn die Praxis eine andere ist und es nur noch selten zu Verurteilungen kommt.

Der Grund, warum Sex vor der Ehe immer noch illegal ist, liegt daran, dass Kirche und Staat in Deutschland nicht vollständig getrennt sind. Daher spiegelt das Grundgesetz auch die Lehre der christlichen Kirchen wider.

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU), der 1997 gegen die Strafbarkeit der Vergewaltigung in der Ehe stimmte, will nun den verstaubten Artikel 69 GG ersatzlos streichen. Der Artikel erklärt unter Strafandrohung den Geschlechtsakt vor dem Ablegen des Ehegelöbnisses für unzulässig. Vergehen können mit Geldstrafe oder mit Gefängnisstrafe bis zu 3 Jahren sanktioniert werden.

In der CSU trifft Seehofer auf Zustimmung, auch die Koalitionspartner CDU und SPD können sich eine Liberalisierung prinzipiell vorstellen. Die Drogenbeauftragte Daniela Ludwig (CSU) will im Gegenzug Cannabismissbrauch härter bestrafen, weil bei so vielen neuen Freiheiten so manches bekifftes, aber unverheiratetes Pärchen in Versuchung geraten könnte.

Von der Kirche kommt erwartungsgemäß Protest. Reinhard Kardinal Marx sieht einen Werteverfall, kann dem Vorhaben aber auch etwas Gutes abgewinnen. „Dann dürften wir Ehelosen ja auch auf einmal“, sagte er unserem Blatt. Allerdings hat Marx auch Sorge, dass Priester sich dazu berufen fühlen könnten, manchen Verlockungen nachzugeben. So etwas dürfe unter keinen Umständen geschehen, so Marx.

Der Bundestag soll noch im Frühjahr über die Streichung des Paragraphen zum Verbot des vorehelichen Geschlechtsverkehrs abstimmen. Seehofer beruhigt: Religiöse Fluche bleiben selbstverständlich verboten. Modernisierung heiße ja nicht, dass man sich den Gottlosen kampflos ergebe.

Sex
Lizenz: Public Domain

7 Antworten auf „CSU will Sex vor der Ehe legalisieren“

Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland
Art 69
(1) Der Bundeskanzler ernennt einen Bundesminister zu seinem Stellvertreter.
(2) Das Amt des Bundeskanzlers oder eines Bundesministers endigt in jedem Falle mit dem Zusammentritt eines neuen Bundestages, das Amt eines Bundesministers auch mit jeder anderen Erledigung des Amtes des Bundeskanzlers.
(3) Auf Ersuchen des Bundespräsidenten ist der Bundeskanzler, auf Ersuchen des Bundeskanzlers oder des Bundespräsidenten ein Bundesminister verpflichtet, die Geschäfte bis zur Ernennung seines Nachfolgers weiterzuführen.

Dann sollte der Seehofer, als erwiesener Fremdgänger, seine Nase ganz raushalten aus den (Ehe) Betten anderer Menschen und nicht mehr in deren natürlichen sexuellen Neigungen rumschnüffeln.

Ja – es ist wirklich eine gottlose Schande die menschlichen Fortpflanzungsorgane vor einem ernst gemeinten Ehegelöbnis zu welchem unsinnigen Zweck auch immer an- oder schlimmer noch ineinander zu verschlingen. Wir wissen alle, dass dieser Akt extrem schwierig zu vollziehen ist (die jeweilige Erregung erfolgt naturgemäß sehr selten gleichzeitig, denn sie denkt noch ans Bügeln ihrer Satinbluse während er schon fast fertig ist oder umgekehrt er bringts nicht hoch und sie plagt sich sinnlos an seiner Verhärtung selbst völlig vernässt – ja liebe Folgende, das sind die wirklichen Probleme unserer Zeit). Darum und das macht wirklich Sinn soll erst einmal, wenn auch die Kirche hier ihre berechtigten Zweifel hat (braucht der Mensch Sexualität oder genügt dreimalig wöchentlich Besuch der Messe mit Eucharistie und anschließender Ohrenbeichte ‚ ich habe gesündigt und eine Peepshow besucht) eine endlose Diskussion bevor die Politiker das in einen Ausschuss verweisen, um zu einer einhellige Meinung zu kommen, die dann wochenlang im Bundestag (wie immer sinnlos und ätzend langweilig) debattiert zu werden. Dann werden die Parteien, jeweils einstimmig zu- oder abstimmen über diesen Unsinn. Wie immer!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.