Kategorien
Medizin/Gesundheit Politik

Söder fast erledigt! Auch im CSU-Präsidium waren über 54% für Laschet!

Söder abgekanzelt
Söder abgekanzelt! Foto: Mueller /MSC, bearbeitet durch keinblatt.de / Lizenz: CC BY-SA 3.0

Fast einen Tag war Markus Söder Bundeskanzler. So lange war noch kein CSU-Politiker in diesem begehrten Amt*. Doch Söder hat den Rückhalt seines rheinländischen Kandidaten Armin Laschet im CDU-Präsidium unterschätzt. Mit breiter Mehrheit hat sich heute das CDU-Präsidium für Armin Laschet entschieden.

Nun wurde bekannt, auch im CSU-Präsidium hat die Unterstützung nicht ausgereicht, wenn auch nur knapp. 54 % der CSU-Präsidiumsmitglieder stimmten für Armin Laschet.

Ob es an Söders Performance lag oder ob die CSU Einigkeit mit der Union demonstrieren wollte, wurde nicht bekannt. Klar ist aber, dass Laschet besonders mit seiner Idee vom Brücken-Lockdown punkten konnte.

In einer ersten Stellungnahme will Söder seinen Konkurrenten Laschet im Bundestagswahlkampf nicht ausdrücklich unterstützen. „Ich kämpfe doch nicht für Laschet, wenn ich selbst Bundeskanzler werden wollte und noch immer will. Das wäre ja völlig unlogisch und kontraproduktiv“, sagte der bayerische Ministerpräsident und Corona-Experte.

Söder hat aber Interesse bekundet, als Ausgleich das Amt des Bundeswirtschaftsministers bekleiden zu wollen.

* Edmund Stoiber war am Abend der Bundestagswahl 2002 für wenige Stunden Bundeskanzler und war schon kurz davor, ein Glas Champagner zu öffnen. Doch am Ende reichte es nicht. Rot-Grün holte am Ende der Auszählung auf und gewann schließlich.

Eine Antwort auf „Söder fast erledigt! Auch im CSU-Präsidium waren über 54% für Laschet!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.