Kategorien
Medizin/Gesundheit Sport

Bundesliga geht als Geisterspiele weiter, aber 1,50 Meter Mindestabstand der Spieler!

Fussball-Mindestabstand
Endlich geht es weiter! Lizenz: Public Desinfection

Die Entscheidung ist gefallen, die Fußball-Bundesliga wird im Mai fortgesetzt. Die Spiele werden als Geisterspiele stattfinden und im Fernsehen übertragen. Wegen der Infektionsgefahr durch das Coronavirus ist die Spielerlaubnis an die Auflage geknüpft, dass die Spieler sich nicht näher als 1,50 Meter kommen dürfen. Dieser Abstand bietet einen ausreichenden Schutz vor einer Infektion.

Überwachung des Mindestabstands per Radar

Die Einhaltung des Mindestabstands wird durch ein Radar überwacht. Bei einer Unterschreitung des Abstandes gibt es sofort die Gelb-Rote Karte. Bei einem Testspiel im Tierversuch mit Affen arbeitete das Radar einwandfrei.

Interessant ist ein weiterer sportlicher Aspekt: Es wird wohl so fair wie noch nie zugehen, da Fouls praktisch nicht möglich sind.

Das erste Spiel nach dem neuen Modus wird am 2. Mai in Berlin stattfinden zwischen Union Berlin und dem FC Bayern München. Anpfiff ist um 15:30.

1 Anwort auf „Bundesliga geht als Geisterspiele weiter, aber 1,50 Meter Mindestabstand der Spieler!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.