Kategorien
Medizin/Gesundheit Politik

Seehofer ordnet an, Witze über Coronavirus zu unterlassen

Horst Seehofer
Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) handelt! Foto: Freud / Lizenz: CC BY-SA 3.0

Die Lage ist ernst, im wörtlichen Sinne. Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat angeordnet, Witze über das Coronavirus zu unterlassen. „Angesichts der sprunghaft steigenden Erkrankungen und Todesfälle halte ich Witze für unangebracht“, so der Minister.

Ob die Anordnung rechtlich bindend ist, gilt unter Juristen als umstritten. Seehofer wies jedoch darauf hin, dass menschenverachtende Witze auch ohne diese Anordnung justiziabel sein können. Eine Strafverfolgung sei also bereits nach geltendem Recht möglich.

Der Minister appellierte, das gefährliche Virus nicht auch noch zu provozieren. Seehofer schloss mit den Worten: „Die Anordnung tritt sofort in Kraft – bis auf Weiteres!“

Coronavirus
Mit ihm ist nicht zu spaßen: das Coronavirus. Lizenz: Public Domain

2 Antworten auf „Seehofer ordnet an, Witze über Coronavirus zu unterlassen“

Kimmd oana ins Hofbräuheisl und bestäit Corona. Sofoat bekommte ea eins auf des Maul. „Do vakaffn mia grod Weizn, koan mexikanischn Schoass!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.